Tagungsreihe Geschichtsdidaktik empirisch

Der Titel «Geschichtsdidaktik empirisch» steht für Tagungen, die in regelmässigem Abstand den empirisch forschenden Geschichtsdidaktiker*innen eine Plattform zur Verfügung stellen, um ihre Arbeiten und Projekte einem interessierten Publikum vorzustellen.

Geschichtsdidaktik empirisch 21

9. und 10. September 2021, Brugg

Die Tagung Geschichtsdidaktik empirisch 21 bietet Raum für einen Überblick und wissenschaftlichen Austausch zu Forschungszugängen und -ergebnissen. Dabei wird nach Umgangsweisen, Herausforderungen und Grenzen der Erforschung historischer Denk- und Lernprozesse gefragt. Historisches Denken und Lernen wird dazu breit gefasst und umfasst Untersuchungen zu relevanten Aspekten (z.B. Denkoperationen, motivationale und emotionale Orientierungen, Lernniveaus und Lernverläufe, individuelle Lernvoraussetzungen und soziokulturelle Einflussfaktoren). Das Augenmerk gilt schulischen und ausserschulischen Kontexten sowie Hochschulen.

Neuigkeiten zur Tagungsreihe

×